8. Netzwerktagung des Kindernetzwerks Industrieviertel
 

Thema: Kinderarmut

eine Rahmenbedingung 
psychosozialer und pädagogischer Arbeit
 
08.05.2015 von 09:00 – 13:00 Uhr
Mit Ausklang bei Speis und Trank bis 14:00 Uhr
 
Mehrzwecksaal der Dr. Erwin Schmuttermeier Schule
Urlaubskreuzstraße 15, 2371 Hinterbrühl
 
Kinderarmut begegnet uns in unserem beruflichen Alltag in verscheiden Facetten und Ausprägungen. Sie  beeinflusst die Wirksamkeit von Angeboten und Interventionen in der psychosozialen und pädagogischen Arbeit. Wie können wir im Netzwerk konstruktiv reagieren?
 

Am 8.5.2015 fand am Gelände des Heilpädagogischen Zentrums Hinterbrühl die 8. Netzwerktagung des Kindernetzwerks Industrieviertel statt.

Bei dieser Tagung wurden in verschiedener Hinsicht neue Wege beschritten: Einerseits wurde mit „Kinderarmut“ als Tagungsthema ein aktuelles und auch sehr emotionales Thema gewählt. Andererseits wurde beim Tagungssetting auf die herausfordernden räumlichen Rahmenbedingungen Rücksicht genommen. Daher wurde bewusst von der Bildung von Arbeitsgruppen Abstand genommen. Die gesamte Tagung fand im Stehen statt und es wurde die Methodik des „Speed-Datings“ auf eine fachliche Auseinandersetzung appliziert. Bei Gestaltung der Einladung wurde dieses Jahr die informelle Vernetzung im Anschluss speziell hervorgehoben.

Ziel der Tagung war es, Inputs aus dem Netzwerk zu dem Thema sowie zur Vernetzung ansich zu vermitteln, einen fachlichen Austausch zu dem Thema anzuregen sowie die persönliche Vernetzung der Teilnehmenden zu forcieren. 

 
Ablauf: 
Begrüßung
Dr. Elizabeth Baum-Breuer
Prim. Dr. Rainer Fliedl
 
Impulsreferate
DSA Stephan Dangl
Mag. (FH) Kathrin Weninger, MA
 
Austausch und Inspiration - zu Aspekten von Kinderarmut wie z.B.
Lernförderung
Sozialraum 
Wohnraum
Therapien 
 
Zusammenfassung
 
Ausklang
 
Moderation: DI Thomas Krumpholz